HOME Unsere Dielen Inspiration Presse
Login / Konto Warenkorb
Landhausdiele Eiche

Wer ist Landhausdielen-direkt
Landhausdielen-direkt ist der Spezialist für Landhausdielen in Eiche mit geölter Oberfläche. Unsere Spezialität sind Landhausdielen in großzügigen Formaten mit einer Länge von immer noch gut zu handhabenden 1820mm. Von der klassischen Eichendiele in farbloser oder weiss geölter Oberfläche bis hin zur handgehobelten, gebürsteten und damit antik wirkenden Diele, bieten wir ein breites Spektrum an beliebten Optiken. Unsere Bestseller unter den Eiche Landhausdielen sind die Modelle Design Eiche Variation Country, Design Eiche Legacy Weiß, EP184 Design Eiche Legacy grau sowie die Design Räuchereiche. Mit Preisen von unter € Euro 40 für eine Landhausdiele in Eiche sowie unter € Euro 70 für eine geölte Räuchereiche als Landhausdiele bieten wir das preislich wahrscheinlich attraktivste Sortiment in der Branche. Alle Eichendielen unseres Hauses besitzen* die bauaufsichtliche Zulassung und nach der En14342 gefertigt. Sie stellen eine Emissionsgeprüften Bodenbelag nach DIBt Grundsätzen dar.

*für neue Modelle ist die Zulassung beantragt

Geölte, offenporige Oberfläche
Wachs- Öl- oder Lack-Versiegelungen auf Holzoberflächen sind die beliebtesten Oberflächenveredelungen. Landhausdielen von Landhausdielen-direkt haben eine natürliche Oberflächenvergütung mit Öl die das Holz "atmen" lässt. Das heisst, die offenporige Oberfläche lässt Diffusion zu, so dass das Holz zu einem guten Raumklima beitragen kann. Die Annahme geölte Dielen seien empfindlicher als versiegelte Böden stimmt nicht. Wenn Sie bei einem lackierten Parkettboden einen Gegenstand fallen lassen oder mit einem Stuhlbein einen Kratzer in den Boden machen, so können Sie dieses optischen Makel kaum ohne großen Aufwand wieder instand setzen. Beim geölten Boden nehmen sie etwas Fußbodenöl, behandeln die Stelle und der Boden ist wie neu.
Zudem mag eine Versiegelung zu Beginn zwar pflegeleichter erscheinen, doch bietet sie auf Dauer keinen zuverlässigen Schutz vor eindringender Feuchte. Denn eine Lackschicht unabhängig von Ihrer Härt, zerkratzt mit der Zeit, und es entstehen Haarrisse und andere Schäden, die Feuchte durchlassen. Mit der Folge, dass das Holz darunter grau wird. Auch können Sie Schäden in der Oberfläche nicht partiell ausbessern sondern müssen in der Regel den gesamten Boden wieder abschleifen und neuversiegeln. Geölte Oberflächen haben sich daher nicht nur als Alternative sondern als die bevorzugte Oberflächenveredelung herausgestellt.

Der große Vorteil einer offenporigen Behandlung mit Ölen ist es also, dass kleine Beschädigungen, Kratzer, Risse oder Dellen partiell sehr wohl repariert, nachgewachst oder nachgeölt werden können. Und wenn man im Vorfeld noch darauf achtet, dass der Endschliff mit einem feinen Korn ausgeführt wird, hat man die beste aller Oberflächen, die zudem noch robuster ist als gröber geschliffene Flächen. Wichtig ist, dass die Landhausdielen nach der Verlegung eine Erstpflege vor deren Nutzung erhalten. Das macht den Boden extrem widerstandsfähig und bedeutet für den Nutzer eine Maximierung der Lebensdauer.

Der Mehrschichtaufbau von Landhausdielen aus Eiche
Die Verwendung von verschiedenen Schichten bei Landhausdielen aus Eiche wird, ähnlich wie bei anderen Fertigparkettlösungen, durchgeführt, um zum einen am teuren Material des Holzes zu sparen, dieses wird in der Regel für die Nutzschicht verwendet, die für den Betrachter optisch dauerhaft sichtbar ist. Zum anderen bietet das Verleimen der Schichten, die von der Maserung her versetzt zueinander verklebt werden, einen Schutz gegen Verdrehen und Spannungsrisse im Holz. Kurzum, die bauliche Verwendbarkeit und Güte einer Landhausdiele wird durch den Einsatz verschiedener Schichten erst hergestellt. Dabei werden preiswerte Holzsorten wie Kiefer oder anderes Weichholz für die Trägerschichten verwendet, während die edlen Hölzer wie Eiche, Räuchereiche, Lärche, Fichte, Buche für die obere Schicht eingesetzt werden. Die Landhausdielen sind im Gegensatz zum Massivholzparkett oder Massivholzdielen oberflächenbehandelt und sparen so kostbare Arbeitszeit beim Verlegen. Die Vorteile von Landhausdielen aus Eiche oder Räuchereiche liegen in der leichten Verarbeitung, bei der das Verlegen durch Nut und Feder und das schwimmende Verlegen direkt auf der Trittschalldämmung möglich ist. Ein Abschleifen der Dielen ist nicht nötig.

Landhausdiele/n, Landhausdielen, Landhausdiele Eiche, Eiche Parkett, Dielenboden, Parkett Dielen